Camper_2

Camper ist die Geschichte einer Pionierfamilie, die sich in der vierten Generation nun schon seit mehr als einem Jahrhundert der Schuhindustrie widmet und dabei nicht für ein besonderes Modell, sondern für einen bestimmten Lebensstil, Philosophie, Geisteshaltung und ganz eigene Art der Schuhherstellung steht. Und nun möchte Camper gerne wissen und vor allem sehen, wo Ihr steht und hat den Fotowettbewerb #whereIstand(Camper) ins Leben gerufen.

20130329-001603.jpg

“Frühling, ich bin bereit für Dich!” – in der Hoffnung irgendwann erhört zu werden, denn in meinem neuen pfirsichfarbenen lufigen Kleid von & Other Stories bin ich mehr als bereit für ihn. Den Jumper (man beachte, auch ein Rücken kann entzücken, denn das Detail, eine Knopfleiste, liegt genau hier) von COS lässt sich auch bei diesen Temperaturen schon gut kombinieren. Meine neuen Stiefeletten hingegen habe ich noch nicht gewagt zu tragen, denn zu groß war bisher das Risiko sie sich im übriggebliebenen Wintermatsch auf den hiesigen Straßen zu verunstalten. Gekauft sind die Schuhe, mein bereits fünftes so unglaublich bequemes Paar aus dem Hause flip*flop, wieder bei Javari.de, der Onlineshop, der mich in der letzten Zeit am meisten begeistert hat, denn eine Wartezeit auf seine Schuhe ist hier praktisch nicht vorhanden – ich gab die Bestellung Montags auf und Dienstags Mittags waren sie bereits geliefert. Mit meiner neuen Sehhilfe, einem Modell

Mehr Lesen…

DEF_2

Das erste Klicken im DEF Shop fühlte sich zunächst wie eine kleine Zeitreise an, zurück in die späten 1990er, als nichts für mich über Fettes Brot, die Absoluten Beginner, Afrob, Dr. Dre oder den Wu-Tang Clan (und so viele mehr) ging und es selbst bei diversen Geigenvorspielen, ganz zum Trotz meiner Mutter, die Betty-Pants von Dickies und die eigentlich viel zu klobigen és an den Füßen sein mussten. Hätte es damals schon den in Berlin ansässigen Onlineshop DEF Shop gegeben, wäre mir, meinen Freunden, und ganz besonders unseren Eltern, die Reise in die nächstgelegenen Skateshops nach Münster oder Köln erspart geblieben. Zeiten und Geschmack ändern sich, aber meine Vorliebe für lässige und sportliche Accessoires ist geblieben und so war es auch absolut nicht schwer meine Favoriten im DEF Shop herauszupicken. Dass Yankees-Caps seit einigen Saisons wieder ziemlich en vogue sind, ist auf Streetstyle-Blogs schon lange kein Geheimnis mehr // Diesen

Mehr Lesen…

DSC_0292

Eigentlich müsste es heißen “Interview mit Kochbuchautorin, Bloggerin und Supperclub-Gründerin Nicole Just”, so vielseitig ist die überaus sympathische Wahl-Berlinerin, deren Blog Vegan Sein ich schon seit vielen Monate verfolge und regelmäßig von ihr inspirierte Gerichte nachkoche. Jetzt hat Nicole Just ihr erstes Kochbuch, La Veganista, herausgegeben, in dem sie sehr genussvolle, überraschende vielseitige und alltagstaugliche Rezepte präsentiert. Unkomplizierte Gerichte begleiten durch den Alltag und vereinen Ernährungsbewusstsein mit vollem Genuss und dem Credo: Vegan, ja, Verzicht nein! Verpackt in einem unglaublich ansprechenden Design mit wunderschönen Fotos und Illustrationen, ist La Veganista meine persönliche Kochbuchüberraschung. Im Interview haben wir über natürlich über veganes Kochen, aber auch vegane Kosmetik und Mode und die anstehenden Pläne von Nicole gesprochen.   Auf einem Modeblog las ich neulich: “Vegan und vegetarisch auf dem Teller ist gerade furchtbar hip”, und durch die Kochbücherabteilungen und Internetseiten schwirren “vegan challenges” und eine “the vegan diet”. Was bedeutet Veganismus für

Mehr Lesen…

Sport 0213

Gerade hindern mich noch die letzten Grippeviren in meinem Körper daran für den Semi-Marathon International de Nice im April zu trainieren, allerdings bastelt ich dafür gerade virtuell an einem Outfit für die letzte Trainingsphase, die der Frühling hoffentlich sehr bald einleiten wird. Meine sportliche Frühjahrswunschliste // 1. Oversize-Shirt von Oysho für die nächste Yoga-Stunde. // 2. Man kann nie genügend schöne Sporttaschen haben, so wie dieses Modell hier von Oysho. // 3. Zauberhafter wie diese Runningshorts von Stella McCartney for Adidas könnte wohl keine andere sein. // 4. Für einen Läufer ist eine Windjacke das Non Plus Ultra, wenn sie dann so kannlig daher kommt, wie diese hier von Oysho überlege ich nicht zwei Mal und packe sie in meinen Warenkorb. // 5. Ultraleichtes, praktisch nahtloses Flyknit Obermaterial in Verbindung mit Flywire Elementen sorgen für eine perfekte Passform des Nike Flyknit Lunar1+. Zudem garantiert das neue Herstellungsverfahren, bei dem das

Mehr Lesen…

vivienne westwood

Tiptop und richtig und wichtig ist es, dass sich immer mehr Menschen Gedanken über die Herkunft ihrer Kleidung machen und dabei auf Kunstleder, Kunstpelz und andere tierfreundliche Stoffe zurückgreifen. Diesen Trend haben neben verschiedenen Modeketten Designer wie Vivienne Westwood oder Stella McCartney schon längst erkannt. Erstmals hat die Tierrechtsorganisation PETA UK nun Designer und Modehäuser mit einem Fashion Award für ihr tierfreundliches Engagement ausgezeichnet. In der Jury: Designerschauspielerin Sadie Frost und ihre Kollegin Meg Mathews. „Meine beiden größten Leidenschaften sind Mode und die Hilfe für Tiere“, so Jurorin Sadie Frost, Gründerin der Mode- und Dessous-Linie Frost French. „Als PETA mich bat, als Jurorin zu fungieren, habe ich mich sehr gefreut. Es ist phänomenal, wie viele Einzelhändler und Top-Designer Kunstleder und Kaschmir-Alternativen in ihren Kollektionen nutzen – und die Qualität ist unglaublich. Diese neuen Stoffe helfen nicht nur den Tieren, sondern auch der Umwelt. Die Hersteller müssen auf das neue ethische Kaufverhalten,

Mehr Lesen…

Januarlieblinge Modephonie_jpg

Neues Jahr, neue Lieblinge und das hier sind meine (fast) tägliche Begleiter, die den bis gestern doch ziemlich tristen Winter etwas aufgehübscht haben: Eisprinzessin hearts Bergsteigerin, das braune Wildledermodell von flip*flop hält die Füße nicht nur schön warm, sondern ist zudem ultra bequem. Die Schuhe sind aus dem Onlineshop Javari, ein Internetschuhkaufhaus mit ziemlich breit gefächerten und nettem Sortiment, welches mir bis vor Kurzem noch gänzlich unbekannt war. // Mein aktueller Lieblingsschal von COS in altrosé, extra groß hält er zweimal um den Hals geschlagen extra warm. // So winterlich gut duftet Coco Noir: Sandelholz, Vetiver, Weihrauch, Patchouli, Vanille, Tonkabohne und eine Moschusnote vermengen sich mit der scharfen Frische von Rosa Pfeffer und Grapefruit. Darauf folgt ein Hauch aus weißem Jasmin, Rose und Narzisse. // Auf Foxycheeks las ich das erste Mal von Sampar Paris, einem, wie sollte es anders sein, französischen Kosmetikunternehmen und bestellte im hauseigenen Onlineshop im Dezember

Mehr Lesen…

Der neue Nike Free Run + Werbespot erinnert mich doch glatt daran mein Halbmarathonprojekt durch neue, schnieke und extrem lässige Laufschuhe wieder etwas mehr anzuschieben, denn in neuen hübschen Sportklamotten rennt es sich doch fast wie von selbst. Zurück zum Nike Free Run + Spot: was Liebespaare nicht alles anstellen, um zusammen zu sein. Hier rennen die beiden Turteltäubchen quer durch Amerika um wieder beieinander zu sein und haben sogar noch ein Liedchen auf den Lippen. Das könnte mir jetzt weniger passieren, nicht nur dass ich selten durch Amerika jogge, sondern Unterhaltungen führen, geschweige denn singen kann ich dabei erst recht nicht. Das Werbefilmchen ist so nett anzuschauen, dass die Nike Free Runs sicherlich auch etwas für sich haben. Und da hat sich mich wieder, die gute Werbung, sobald wie möglich muss ich der Sportabteilung meines Vertrauens mal wieder einen Besuch abstatten und mir die Modelle wenigstens zur Probe an meine

Mehr Lesen…