Das Groninger Museum präsentiert seit dem 23. März bis zum 23. September 2012 die erste große Soloausstellung von Iris van Herpen, Jahrgang 1984, – eine der auffallendsten Modeschöpferinnen unserer Zeit. Die Ausstellung bietet einen Überblick ihres Werks von 2008 bis heute und eine Auswahl aus den neuen Kreationen wie Capriole und der im Januar präsentierten Kollektion Micro. Van Herpen absolvierte 2006 ihr Studium an der ArtEZ Kunsthochschule in Arnheim, arbeitete als Praktikantin unter anderem bei Alexander McQueen und lancierte 2007 eine Marke unter ihrem eigenen Namen. Ein Jahr später wurde sie für den angesehenen Createurope: The Fashion Academy Award nominiert. Ihre Kreationen wurden u.a. in Vogue, Numero, Harper’s Bazaar und Dazed and Confused präsentiert. Seit 2010 bringt sie in Zusammenarbeit mit United Nude in limitierter Auflage Schuhe auf den Markt. Im Jahr 2011 wurde das von ihr entworfene 3D-Kleid von TIME Magazine als eines der fünfzig besten Erfindungen des Jahres

Mehr Lesen…