20130329-001603.jpg

“Frühling, ich bin bereit für Dich!” – in der Hoffnung irgendwann erhört zu werden, denn in meinem neuen pfirsichfarbenen lufigen Kleid von & Other Stories bin ich mehr als bereit für ihn. Den Jumper (man beachte, auch ein Rücken kann entzücken, denn das Detail, eine Knopfleiste, liegt genau hier) von COS lässt sich auch bei diesen Temperaturen schon gut kombinieren. Meine neuen Stiefeletten hingegen habe ich noch nicht gewagt zu tragen, denn zu groß war bisher das Risiko sie sich im übriggebliebenen Wintermatsch auf den hiesigen Straßen zu verunstalten. Gekauft sind die Schuhe, mein bereits fünftes so unglaublich bequemes Paar aus dem Hause flip*flop, wieder bei Javari.de, der Onlineshop, der mich in der letzten Zeit am meisten begeistert hat, denn eine Wartezeit auf seine Schuhe ist hier praktisch nicht vorhanden – ich gab die Bestellung Montags auf und Dienstags Mittags waren sie bereits geliefert. Mit meiner neuen Sehhilfe, einem Modell

Mehr Lesen…

Januarlieblinge Modephonie_jpg

Neues Jahr, neue Lieblinge und das hier sind meine (fast) tägliche Begleiter, die den bis gestern doch ziemlich tristen Winter etwas aufgehübscht haben: Eisprinzessin hearts Bergsteigerin, das braune Wildledermodell von flip*flop hält die Füße nicht nur schön warm, sondern ist zudem ultra bequem. Die Schuhe sind aus dem Onlineshop Javari, ein Internetschuhkaufhaus mit ziemlich breit gefächerten und nettem Sortiment, welches mir bis vor Kurzem noch gänzlich unbekannt war. // Mein aktueller Lieblingsschal von COS in altrosé, extra groß hält er zweimal um den Hals geschlagen extra warm. // So winterlich gut duftet Coco Noir: Sandelholz, Vetiver, Weihrauch, Patchouli, Vanille, Tonkabohne und eine Moschusnote vermengen sich mit der scharfen Frische von Rosa Pfeffer und Grapefruit. Darauf folgt ein Hauch aus weißem Jasmin, Rose und Narzisse. // Auf Foxycheeks las ich das erste Mal von Sampar Paris, einem, wie sollte es anders sein, französischen Kosmetikunternehmen und bestellte im hauseigenen Onlineshop im Dezember

Mehr Lesen…

Dass COS enorm kunstaffin ist, ist nichts neues, nicht umsonst sind viele der tollen Entwürfe kompliziert gefaltet, wie ein Origami-Kunstwerk. Nun präsentieren die Schweden uns, wo die Parallelen zwischen Kunst und ihren Entwürfen liegen. Die Londoner Kunstmesse Frieze London 2012 unterstützt COS auch in diesem Jahr wieder – mit einem hübschen kleinen Filmchen, das Sarah Beeby produziert hat, selbstverständlich mit Arbeiten von austellenden Frame-Künstlern wie Anna Barham, Maria Loboda, Xavier Antin und vielen mehr.  

Modisch aber sicher bereite ich mich gerade schon auf den nahenden Herbst vor, auch wenn wieder zurück im waschmaschinenwarmen Deutschland das Wetter verrückt spielt und gefühlte tropische Temepraturen herrschen. Wie schön ist es da, das neue sneak peak Lookbookvideo von COS anzuschauen – denn beim Schweden werden die kühlen Jahreszeiten, ganz wie wir es gewohnt sind, modisch wieder bildschön, “cleanchic at its best” sozusagen. Ich bin sehr gespannt darauf zu sehen, wie sich COS nach dem Weggang seiner Chefdesignerin Rebekka Bay entwickeln wird, den minimalistischen Stil werden wir aber wohl ganz sicher weiterhin erwarten können.