Wie die Zeit verfliegt – schon sind es nur noch neun Tage bis Weihnachten, da kommt doch das hübsche neue Weihnachtsvideo aus dem Hause Lanvin gerade recht. Alber Elbaz, der Artistic Director des französischen Traditionshauses, hat einen hübsch glitzernden und glänzenden Weihnachtsbaum für das Londoner Luxushotel Claridge’s entworfen.  Der “farbenfrohe” Baum, wie er von Claridge’s beschrieben wurde, ist mit Marionetten dekoriert, deren Kostüme Mitarbeiter-Uniformen nachempfunden sind und die Elbaz eigens kreiert hat. Nicht minder schön als der Claridge’s Christbaum ist das nette kleine Weihnachtsvideo, das auch eine animierte Alber Elbaz Puppe zeigt, die den Baum schmückt.  So langsam wird es doch was, mit mir und der Vorfreude auf das Weihnachtsfest.

  Weihnachten steht vor der Tür und wem noch ein edles Geschenk für Familie oder besondere Freunde fehlt, könnte dies eine Inspiration sein. Die Designerin Ilka Brand, die hinter dem Berliner Label Lapàporter steht, hat sich auf die Gestaltung von Lederaccessoires für allerlei technische Spielereien spezialisiert. Die Designerin schreibt auf der Website ihres 2007 gegründeten Labels “Wir tragen unsere Handys und Laptops jeden Tag mit uns herum, warum nicht mit Stil?”. Ilka Brand hat Modedesign in Berlin studiert und entdeckte während eines Auslandssemesters in Mailand ihre Liebe zum Accessoire-Design und Leder. Dort belegte sie einen Kurs für Accessoire Design und besuchte auch die großen Ledermessen in Italien, die ersten Ledertaschen entwarf sie dann für ihre Diplomkollektion. Schnell wuchs der Wunsch ein Label für edle Laptoptaschen zu Gründen, so entstand der Name Lapàporter. Es war von Beginn an Ilka Brands Vision Taschen für Laptops oder Telefone zu entwickeln, die das zeitlose

Mehr Lesen…

1. Frisch mit der Frühjahrskollektion von A.P.C. ist dieses Basecap eingetroffen.   100 € 2. Wood Wood Laptopbag aus Wildleder, das wir uns auch gerne vom Freund mopsen möchten. 115 € 3.  Eine schnieke rot/weiß gestreifte Krawatte von van Laack. via KaDeWe Onlineshop.  80 € 4. Braun BN0032 white & silver watch, via oi polloi. 140 € 5. Makr Farm Messenger bag. 150 € 6. ‘River Deep Mountain High’ Wollmütze von A.P.C., die sich nicht nur in den Bergen, sondern auch in der Wintergroßstadt hervorragend auf seinem Kopf macht. 70 €

Ich kenne wenige Männer, die wirklich gerne in Parfümerien gehen, sich von fachkundigen Mitarbeitern über neue Produkte informieren lassen oder neue Produkte austesten. Nicht, dass sie dies genrell nicht mögen würden, ich denke dass das nicht allzu ausgeprägte “Einkaufsgen” in vielen Fällen das ausschlaggebende Moment ist, den Beautyeinkauf dann doch der Freundin, Schwester, oder auch der Mutter zu überlassen. Mit der GlossyBox Men hat diese Tortur ein Ende, denn ab sofort können entspannt in den eigenen vier Wänden, ganz in Ruhe, Pflege- und Stylingprodukte ausprobiert werden. Vierteljährlich wird die Beauty Box für den Mann direkt nach Hause gesendet und enthält sechs Luxus-Samples von namhaften Herstellern. Die folgenden Produkte befinden sich in der aktuellen Glossy Box Men: Fudge Hair Shaper Lite – Moulding Creme – 50g Rene Furterer Myrrhea – Glättendes Shampoo – 50 ml Korres Cedas – Duschgel mit Zedern Aroma – 50 ml Dr. R. A. Eckstein Sport Augen

Mehr Lesen…

  “Eine exklusive Liebe” von Johanna Adorján “Dieses Buch erzählt die Geschichte von Vera und István, die als ungarische Juden den Holocaust überlebten, 1956 während des Aufstands von Budapest nach Dänemark flohen und sich 1991 in Kopenhagen das Leben nahmen. Man fand sie Hand in Hand in ihrem Bett. Es ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Liebe. Die Geschichte meiner Großeltern.” Johanna Adorján “Wir haben zusammen gelebt, wir sterben zusammen. Wir haben euch sehr geliebt. Mami.” Lapidarer kann kein Abschiedsbrief sein. Es ist eines der schönsten Bücher der letzten Jahre, warm, schwer und leicht zugleich, klug, liebevoll.  Zwei Menschen, die miteinander alt geworden sind, beschließen, sich das Leben zu nehmen. Hand in Hand gehen Vera und István in den Tod, das konsequente Ende einer Liebe, die die ganze übrige Welt ausschloss. Diskret und liebevoll rekonstruiert Johanna Adorján den Tag des Selbstmordes ihrer Großeltern, die alles andere waren als ein gewöhnliches Paar.

Mehr Lesen…