Alle Artikel mit dem Schlagwort: Blogger

neustadt-kathrin

Hamburger Menschen: Kathrin Wittich

neustadt-kathrin

Kathrins Blog „Kathrynsky“ war 2007 eines der ersten deutschen Modeblogs, die ich zu lesen begann und umso größer war meine Freude, als ich bei einem Supermarktbesuch auf der Essener „Rü“ Kathrin sah und feststellte, dass sie damals direkt um meine Hausecke wohnte. Kathrin ist genau so, wie sie durch und in ihren Texten und auf ihren Fotos wirkt: unglaublich kreativ, quirlig, lebens- und liebenswürdig und dabei ist sie einer der positiv denkensten Menschen, die ich kenne. Außerdem nenne ich Kathrin stets direkt als erste Person, wenn ich nach Stilvorbildern und modisch inspirierenden Personen gefragt werde, denn Kathrin ist eine der wenigen Personen, an der ein hellroséfarbenes Dirndl in Kombination zu Wollstrümpfen und derben Boots wirklich gut aussieht. Ach was „gut“ – hervorrgend! Heute schreibt Kathrin auf ihrem Blog nicht mehr nur über Mode, sondern auch über Kunst, Design, Fotografie und leidenschaftlich gute Texte über Dinge, die ihr am Herzen liegen. Bei Kathrin und mir schließt sich schönerweise häufig der Kreis, wenn es um Gemeinsamkeiten, gemeinsame Bekannte und Freunde geht, denn sie kennt schier Gott und …

Modephonie_Glücksrollen

Lieblingsblogger verraten ihre Lieblingsrezepte: Larissa und fabelhafte Glücksrollen

Modephonie_Glücksrollen

Dass meine Lieblingsblogger in vielen Fällen auch fabelhaft kochen können, liegt wohl auf der Hand, oder? Und Larissa gehört definitiv dazu! Wobei die Münchnerin bisher, leider, noch nicht auf einem Blog ihre wunderschönen Fotos und Rezepte teilt, dafür aber sehr erfolgreich auf Instagram. Die virtuelle Galerie der Medien und Kommunkationsstudentin besticht durch eine unglaublich Farb- und Fotosprache und die Rezepte haben alle einen absoluten Nachkochwert.  Ihre Fotowelten teilt sie auf Instagram unter @larissabrachvogel. Ich freue mich sehr, dass Larissa die Reihe „Lieblingsblogger verraten ihre Lieblingsrezepte“ eröffnet und Modephonie das Rezept für fabelhafte Glücksrollen verrät.

Modephonie_good vibes_2

Back in Bloggers‘ Business: Relaunch von Modephonie

Modephonie_good vibes_2

Ich lag gerade vollkommen entspannt in meinem Urlaub am Pool, als ich Sabrinas Artikel Blogger’s block las und dachte „Wie sie mir hiermit mal wieder aus dem Herzen spricht“. So, wie man das unter Freundinnen eben doch häufig denkt. Genau so wie liebundteuer für Sabrina, ist Modephonie für mich ein wunderschönes Hobby, ein Hobby, das ich in der letzten Zeit sehr vernachlässigt habe, dabei sprudeln viele Gedanken für einen ausführlichen Blogpost nur so in meinem Kopf. Nach dem Lesen von Sabrinas Artikel kam ich erst darauf, was bei mir der Grund war, weshalb ich in der letzten Zeit so selten und so ungern gebloggt habe und das, wo ich das Schreiben so liebe und es mir sehr gefehlt hat: in meinem kleinen virtuellen Zuhause gefiel es mir einfach nicht mehr und das Design war nicht mehr meins. Wenn ich schon keine Freude mehr beim Anklicken der Seite hatte, wie sollte ich dies dann von meinen Lesern erwarten?

Modephonie_MeByMe_2

Ein Nightshopping-Event bei TK Maxx und Launch der neuen „Me. By Me.“ Kampagne

Modephonie_MeByMe_2

TK Maxx ist mir seit der Eröffnung der Filliale am Kölner Neumarkt ein Begriff und so habe ich dort neben vielen tollen Beautyprodukten schon das ein oder andere Mal in der Schuh-, Taschen- oder der For the Home-Abteilung zugeschlagen und gekauft. Ein Kaufhaus, in dem sich viele Designerschätze zu einem Bruchteil des Normalpreises finden lassen. Das nenne ich echte „Schnapper“, wie sie im Buche stehen. Im März war ich zum Launch der neuen „Me. By Me.“ Frühjahr/Sommer 2014 Kampagne von TK Maxx in Berlin geladen. Das außergewöhnliche an der frischen und sympathisch daher kommenden Kampagne ist: die Hauptakteure sind keine Models, sondern TK Maxx-Kunden, so wie Du und ich und wurden zum Teil direkt aus dem Laden weggecastet. Nach spannenden Castings in Deutschland, Polen, Irland und UK durften zehn ausgewählte Kunden und ein modebewusstes fünfjähriges Kind in die Sonne nach Kapstadt zum Kampagnendreh und -shooting. Das Drehbuch blieb allerdings zu Hause. Ganz im Sinne von „Me. By Me.“ wurde zehn Tage lang gefilmt und fotografiert was das Zeug hält, während die Teilnehmer mit unterschiedlichen Stilen …

Aufgepasst: Blumen für das Flair-Onlinemagazin

20130611-205348.jpg

Samstags ist es mein gern gesehenes Ritual nicht nur für das Wochenende einzukaufen, sondern auch meine Wochenendblumen zu besorgen, wie hier im Bild vom gerade vergangenen schönen Junitag zu sehen. Nicht mit im Bild – das Flair-Magazin im Einkaufskorb. „Wochenendblumen“ und die aktuelle Ausgabe der Flair zusammen im Strohkörbchen können kein Zufall sein; hierbei muss es sich wirklich um mein liebstes deutsches Magazin handeln! So war ich letzte Woche sehr erschrocken zu lesen, dass die Klambt Mediengruppe dieses ambitionierte Magazin, geprägt von höchsten modejournalistischsten Ansprüchen, samt liebevoll und stilsicherem Onlineauftritt, einstampfen wird. Was wären wir denn ohne die Flair und ihr Onlinemagazin? Ich mag mir meine Daily Fashion Dosis gerade noch nicht so recht ohne die beiden vorstellen, genauso wenig, wie ich mir meine Wohnung ohne Wochenendblumen vorstellen mag. So bin ich natürlich gerne mit dabei zu sagen: Rettet das Flair-Onlinemagazin, wenn Ihr nicht wollt, dass die deutsche Onlinemagazinlandschaft ein Stück trostloser wird. Ich mag sie nämlich nicht vermissen, die Perlentaucher, Wochenendblumen und Bootcamps!

Ein kleiner Sommerbote: das got2b Stylingloft in Berlin

20130422-213320.jpg

Vor zwei Wochen rief Berlin, oder besser gesagt Schwarzkopf und Armin Morbach und luden zum „got2b Stylingloft“, da lässt man sich doch nicht zwei Mal bitten. So machten Sabrina (lieb&teuer) und ich uns natürlich gerne auf, um in die deutsche Modehauptstadt zu fahren. In einem Friedrichshainer Stylingloft führten Armin Morbach und sein Mannschaft den geladenen Bloggern (unter anderem Zukkermädchen, Tea&Twigs oder Quick City Run) und Youtubern die neuesten Sommerfrisurentrends vor. Eine Beachlookfrisur war dabei sommerlicher als die andere – und ganz schön praktisch: mit den neuesten Produkten aus dem Hause Schwarzkopf auch kinderleicht selbst zu zaubern. Dabei habe ich übrigens ein neues Lieblingsprodukt für mich entdeckt „got2b Strand Nixe“ – es lässt die Haare nach Beachurlaub, Sonne und Salzwasser aussehen, riechen und fühlen. Neben lockigen Mähnen, wilden Pferdeschwänzen oder lockeren Hochsteckfrisuren verpassten uns dann auch noch zwischen Cupcakeverköstigung und Smoothieschlürfen, so ganz wie an der Copacabana, Top-Artisten aus dem Team von Armin Morbach frische MakeUp-Looks. Dank Tang sind nicht nur meine Augenbrauen wieder etwas gezähmter, ich habe auch einige Tipps und Tricks von ihm erfahren, …