Mit Ballett kennt sich der Couturier Valentino bestens aus, denn schon 2009 entwarf er Kostüme für das Wiener Staatsballett. Jetzt hat Valentino Garavani für das New York City Ballet 16 Kostüme in Schwarz und Weiß, sowie natürlich im typischem Valentino-Rot entworfen. Feinstes Seidenchiffon und edles Organza, üppige Rüschen, Spitze und bauschige Tutus: “Ich mochte es, etwas Romantisches für die Mädchen zu entwerfen, die tanzen und flirten wollen”, erklärte der Designer in einem Interview mit The Cut.
Für die große Herbst-Gala am 20. September 2012 im New Yorker Lincoln Center erweist das NYCB Valentino die Ehre, indem es das Stück “Rubies” von George Balanchine aufführt, eine Hommage an die roten Kreationen, das Markenzeichen, des Modemeisters. Als Dank übernahm Valentino die Ausstattung drei weiterer Ballette, darunter die, für die Welt Premiere von “New Martins“, choreographiert von Peter Martins zu Musik von Tschaikowskys “Eugen Onegin”.
Co-Gastgeber des Abends sind unter anderem Valentinos langjähriger Geschäftspartner Giancarlo Giammetti sowie Sarah Jessica Parker.


Fotos: via The Cut

New York City Ballet: Hommage à Valentino
« | »

Hinterlasse eine Antwort