Mittwochsmusik
Kommentare 1

Mittwochsmusik trifft auf Couture: ODEEH und Debussy

Das Schönste am Bloggen ist doch das Gelesenwerden. Ich freue mich über jeden Kommentar, jede eMail und jedes Wort über meine Artikel und das Blog im Allgemeinen, ganz besonders jedoch, wenn Freunde, die sich ansonsten nicht in der Internetwelt zu Hause fühlen, mir Ideenvorschläge liefern und tatsächlich jeden Artikel lesen. So wie Thomas. Dieser Beitrag ist ganz speziell für ihn, denn schon nach meinem Artikel “Der Sound der Berlin Fashion Week” brachte er mich auf die Idee meine Mittwochsmusik mit Lieblingskollektionen zu verknüpfen und zu überlegen, wie ich eine Kollektionsschau wohl “sounddesignen” würde. Gesagt, getan, oder besser geschrieben.

Als ich Anfang Oktober über die erste Prêt-à-Porter Schau von ODEEH in Paris berichtete und voller Begeisterung die Kollektionsbilder betrachtete hatte ich einen Ohrwurm, wie er vielleicht ungewöhnlicher nicht hätte sein können. Ungewöhnlich insofern, als dass die sinfonische Dichtung “La Mer” von Claude Debussy wahrscheinlich mehr Klanggewalt als Ohrwurm ist. Claude Debussys “La Mer” ist Impressionismus pur – und zwar in Form dreier sinfonischer Skizzen. Der programmatische Titel “La Mer” mag vermuten, dass die Komposition ein reines Abbild des Naturschauspiels musikalisch nachzumalen versucht. Vielmehr aber ließ sich Debussy von der Natur und auch den faszinierenden Bildern von Hokusai und Turner inspirieren, um den Charakter des Meeres nach eigenen Empfindungen und Erinnerungen zu vertonen. Vielleicht lag genau darin meine erste Empfindung bei der ODEEH Kollektion plötzlich im inneren Ohr Debussys “La Mer” zu hören: inspirieren ließen sich die beiden Designer wie schon in den vorangegangenen Kollektionen vom Bildhaus Brancusi und von Kunstausstellungen. Wer weiß, vielleicht betrachteten die ODEEH Designer Otto Drögsler und Jörg Ehrlich in ihrem Schaffensprozess ähnliche Bilder wie Claude Debussy, gut vorstellen könnte ich es mir.

 

Photocredits: Trevor Good via PR

Teile Share on TumblrTweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Facebook

1 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>