20130611-205348.jpg

Samstags ist es mein gern gesehenes Ritual nicht nur für das Wochenende einzukaufen, sondern auch meine Wochenendblumen zu besorgen, wie hier im Bild vom gerade vergangenen schönen Junitag zu sehen. Nicht mit im Bild – das Flair-Magazin im Einkaufskorb. “Wochenendblumen” und die aktuelle Ausgabe der Flair zusammen im Strohkörbchen können kein Zufall sein; hierbei muss es sich wirklich um mein liebstes deutsches Magazin handeln! So war ich letzte Woche sehr erschrocken zu lesen, dass die Klambt Mediengruppe dieses ambitionierte Magazin, geprägt von höchsten modejournalistischsten Ansprüchen, samt liebevoll und stilsicherem Onlineauftritt, einstampfen wird. Was wären wir denn ohne die Flair und ihr Onlinemagazin? Ich mag mir meine Daily Fashion Dosis gerade noch nicht so recht ohne die beiden vorstellen, genauso wenig, wie ich mir meine Wohnung ohne Wochenendblumen vorstellen mag. So bin ich natürlich gerne mit dabei zu sagen: Rettet das Flair-Onlinemagazin, wenn Ihr nicht wollt, dass die deutsche Onlinemagazinlandschaft ein

Mehr Lesen…

  “Le modèle de la robe est très bizarre, mais trèeeeees jolie. C’est votre robe, vous devez l’acheter!” flöteten die netten Pariser Sandro Verkäuferinnen (das französische “vendeuse” klingt doch direkt viel netter) unisono, als ich in dem Strickkleid mit, für mich doch recht ungewohnten, “bizarren” Leomuster aus der Umkleidekabine hüpfte. Kaum dass ich mich versah, hatte ich in Windeseile die fast vollständige neue Herbst-Winter Kollektion von Sandro in meiner Kabine hängen – ein Teil schöner als das andere. Die Boutique im Marais hätte ich am Liebsten mit zehn, anstelle nur mit einer, Tüte verlassen.   Das Pariser Label schenkt sein Hauptaugenmerk in seiner Herbst-Winter 2012/13 Kollektion den gedeckten Farben wie schwarz, weiß, beige, grau, blau, burgund und dunkelgrün. Bei den Prints haben sich die Designer Evelyne und Ilan Chétrite von der Tierwelt inspirieren lassen – und so sind Schlange, Leopard und Tiger in vielfältigen Variationen vertreten. Paillettenverzierungen, silberne oder goldene

Mehr Lesen…

20120805-214523.jpg

Ein kurzes “Bonsoir” aus meinem Urlaub an der Côte d’Azur – es ist hier so formidable und schön, dass ich minütlich meinen Istagram-Account bestücken könnte, um die Momente fotografisch fest zu halten. Sobald ich zurück bin, gibt es eine ordentlich Review, auch gerade zu Shops, Boutiquen und guten Restaurants in Nizza, denn davon gibt es hier eine Menge.