Alle Artikel in: deutsche Designer

Lena Hoschek Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter

Die blaue Stunde: Lena Hoscheks AW-Kollektion 15/16

Lena Hoschek Show - Mercedes-Benz Fashion Week Berlin Autumn/Winter

Ich bin verliebt: in die Herbst-Winter-Kollektion 15/16 von Lena Hoschek! Kurz und knapp zusammengefasst kann ich nur sagen: wunderschön! Die österreichische Designerin schickt ihre Models, darunter Franziska Knuppe, bei der Berlin Fashion Week mit Beehive-Frisur und cat-eyes zum Soundtrack von Mel Tormé, Jazz der frühen Aufnahmen von Blue Note Records bis US3 auf den Laufsteg und lädt zu einer Reise in die späten 50er und frühen 60er Jahre. Auch diese Kollektion trägt ihre unverkennbare Handschrift: Ein bisschen Pariser Chic à la Christian Dior, ein bisschen Fifties, ein bisschen Theatralität und ganz viel Eleganz vereinen sich zu einem wunderschönen Look – sophisticated und feminin. Daher überrascht es nicht, dass die Kollektion neben Marlenehosen auf Kleider und Röcke in allen Facetten setzt – sei es aus Wollstoffen, Tüll oder Spitze. Ob Tellerröcke oder Pencil Dresses, die Entwürfe sind ein Traum und setzen die weibliche Sanduhrsilhouette, Hoscheks Markenzeichen, perfekt in Szene. Ein Key Piece der Kollektion ist ein geknöpftes Mantelkleid mit schwingendem Rock, das in verschiedenen Varianten – mal winterlich aus kräftigem Stoff, mal eher als Hemdkleid leicht …

IMG_1023.JPG

Selbstgestrickter Lieblingscardigan: Lala Berlin x Lana Grossa

IMG_1023.JPG

lala Berlin, das ist Palimuster, edle unkomplizierte Schals – und die oversized Strick-Jacken sind ebenfalls seit Jahren Highlights der Winter Kollektionen. Seit Oktober gibt es eine Neuauflage der Zusammenarbeit mit dem deutschen Traditionsunternehmen Lana Grossa, den Spezialisten für hochwertigste Wolle – zum Selberstricken! Mein Favorit, ein graues Oversized Cardigan, war schnell aus den vier Damenmodellen auszumachen. Wie gut, dass meine Mama eine fabelhafte Strickkünstlerin ist, für die die Umsetzung des Modells ein Kinderklacks, bisweilen sogar ein relativ eintöniger Strickprozess, war, denn so ein schöner Cardigan fehlte in meinem Kleiderschrank. Und was gibt es schöneres, als mit Liebe handgemachte Sachen zu tragen?

IMG_1311.JPG

Hej aus Köln: Sonntagsspaziergang mit Hut

IMG_1311.JPG

Wann es hier auf dem Blog das letzte Mal ein echtes Outfitfoto zu sehen gab, kann ich schon nicht mehr sagen, so lange ist es her. Zeit also, dies zu ändern! Seit drei Monaten schon wohne ich nun in der schönen Domstadt Köln und hatte vergangenes Wochenende endlich die Zeit die Stadt abseits der gewohnten Strecken zu erkunden. Einiges davon werde ich in der nächsten Zeit hier auf dem Blog präsentieren, vorab möchte ich aber unbedingt verraten, dass es ein köstliches Frühstück, für mich in der veganen Variante, im Café Rotkehlchen in Ehrenfeld gibt! Da Frühstücksbesuche in Cafés in Köln für mich bisher eher mau ausfielen, war das Rotkehlchen eine schöne Entdeckung, die ich mir unbedingt für zukünfige Besuche merken werde. Aber kommen wir doch zum modischen zurück, denn getragen habe ich meine aktuelle Lieblingskombination aus der cremefarbenen Variante des Acne Canada Scarfs, einem Mantel mit Lieblingsstückpotential und Tasche von Cos, Ankle Boots von & other stories und einem Hut, den ich vor ein paar Jahren auf Operngastspielreise im wunderlandwinterlichen Brno gekauft habe. Vielleicht liegt …

Rita in Palma © Fabian Frost

Rita in Palma: ein Label ganz nach meiner Kragenweite

Rita in Palma © Fabian Frost

In der Kienitzer Str. 101 in Neukölln findet ihr einen Laden, der euch in eine Welt von Schönheit, Zartheit, Eleganz und Luxus eintauchen lässt. Ein  ‚Paradies der Damen‚ voller handgemachter Unikate: aufwendig gehäkelte Kragen, Ketten, Ohrringe, Schleifen, Smokingfliegen, Pasties und Handschuhe. Hergestellt werden diese Kunstwerke von türkischen Frauen in Berlin, die Teil eines innovativen und sozialen Geschäftsmodells sind. Ihr befindet euch im Showroom von Rita in Palma – der Welt von Designerin Ann-Kathrin Carstensen und den ‚Häkelköniginnen‘, wie sie ihre Mitarbeiterinnen liebevoll nennt. Ein Ort, wo sich verschiedene Kulturen auf Augenhöhe begegnen und gegenseitig inspirieren.

IMG_9970.JPG

Shoperöffnung: am 10. Oktober wird in Köln der & other stories Store eröffnet

IMG_9970.JPG

Endlich, der Eröffnungstermin des Kölner & other stories Stores steht – am Freitag, 10. Oktober ist es soweit. “Eine großartige Location in Köln gefunden zu haben, ist wirklich aufregend. Wir können es kaum erwarten unsere Kunden und die Stadt hautnah zu erleben“, sagt der CEO von & Other Stories, Samuel Fernstrom. Als Teil eines denkmalgeschützten Gebäudes ist der neue 2- stöckige Store mitten im Zentrum Kölns, in der Ehrenstraße 43, angesiedelt. Die Kunden erwartet ein ca. 700 Quadratmeter großes Areal voller erschwinglicher Accessoires, Taschen, Schmuck, Kosmetik, Schuhe und Ready-to-wear, die ihnen unendliche Stylingmöglichkeiten offerieren. Natürlich gibt es auch am Überraschungen zum Storeopening – am Tag der großen Eröffnung schenkt & Other Stories den ersten 50 Kunden ein besonderes Eröffnungspräsent. Die Türen werden um 12 Uhr mittags am Freitag, den 10.Oktober, geöffnet. Happy Shopping, ich und meine lange Wunschliste können es schon gar nicht mehr erwarten.

2338828fbe203c43ed56d1f74ad0162e

Herzlich Willkommen bei Modephonie, liebe Victoria!

2338828fbe203c43ed56d1f74ad0162e

  Dieser schöne Spätsommer Montag ist perfekt für wunderbare News in eigener Sache und ein klein wenig aufregend für mich, denn wie Ihr vielleicht schon bemerkt habt, hat Modephonie seit zwei Wochen eine neue Co-Autorin, die bezaubernde Victoria aus Berlin, die ich hier ganz herzlich willkommen heißen möchte. Victoria wird ab sofort Modephonie mit Artikeln aus der Mode-, Opern- und Theaterwelt bereichern und was ganz besonders toll ist – mit Victoria hat Modephonie eine feste Außenstelle in Berlin <3 ! Kennengelernt haben Victoria und ich uns zwar vor einigen Jahren im Ruhrgebiet bei der Ruhrtriennale oder in der Uni, wir wissen es nicht mehr so genau, aber so richtig „wiedergefunden“ haben wir uns erst im letzten Jahr über Instagram (Victoria ist dort unter @fraeuleinvictoire zu finden), wie klein die Welt doch eben so ist. Um sich vorzustellen war Victoria so lieb und hat mir Rede und Antwort auf einige Fragen gestanden. Ich freue mich unendlich ab sofort zusammen mit Victoria hier auf Modephonie zu beschreiben und schmeiße eine Runde virtuelle Teaparty für sie.